Unsere Leistungen

  • Umstellung vom Fitnesstraining zur gerätegestützten Trainingstherapie mit Selbstzahlerleistungen/ "Mitgliedschaften"
  • Prozess-  und Ablaufbeschreibung für die interne Umstellung
  • Bereitstellung aller erforderlichen Unterlagen
  • Telefonische Schulung des Managements zur Vorbereitung auf die Umsetzung
  • Abstimmung mit Ihrem Steuerberater
  • Antragstellung zur Umsatzsteuerbefreiung durch unseren Fachanwalt für Steuerrecht bei Ihrem Finanzamt
  • Steigerung Ihrer Rendite
  • Anschreiben der örtlichen Gesundheits- und Ordnungsämter zur Genehmigung der medizinischen Trainingstherapie/ medizinisches Gesundheitstraining bei einem Lockdown
  • Einführung und Optimierung von Arbeitsabläufen und Prozessen


Für die Bearbeitung eines Antrags auf Erteilung einer verbindlichen Auskunft wird – unabhängig vom Ergebnis – eine Gebühr vom Finanzamt erhoben. Die Gebühr wird nach dem Wert berechnet, den die verbindliche Auskunft für den Antragsteller hat (Gegenstandswert). 

Ist ein Gegenstandswert nicht bestimmbar ist eine Zeitgebühr zu berechnen; sie beträgt 50,- Euro je angefangene halbe Stunde Bearbeitungszeit. Beträgt die Bearbeitungszeit weniger als zwei Stunden, wird keine Gebühr erhoben.

Senden Sie uns eine E-Mail oder vereinbaren Sie direkt einen Online Beratungstermin mit uns. Wir erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot. Zusätzliche oder versteckte Kosten bzw. Lizenzgebühren fallen bei uns nicht an.

Selbstverständlich stimmen wir uns gerne mit Ihrem Steuerberater ab, bevor wir Maßnahmen einleiten. Vielen Steuerberatern fehlt das Fachwissen um die internen Abläufe genau zu beschreiben und in einem Gutachten umzusetzen. Mit Dr. Jens-Peter Damas haben wir genau den Spezialisten für Medizinrecht in unserem Team, der die nötige Erfahrung und das Fachwissen mitbringt, um eine solche Umstellung erfolgreich durchzuführen.


Gerätegestützte medizinische Trainingstherapie

Viele Menschen haben gleich mehrere gesundheitliche Probleme, die aufgrund von Bewegungsmangel und anderen Ursachen bestehen.

In der "Medizinischen Trainingstherapie" werden Maßnahmen (Gerätetraining und Kurse) zur Gesundung angeboten. Diese Art des Trainings richtet sich ebenfalls an Personen, die bereits chronische Beschwerden haben oder bestimmten Risikofaktoren ausgesetzt sind.

Vor allem Personen mit Übergewicht, Rückenschmerzen, geringer körperlicher Leistungsfähigkeit, einem schlechter belastbaren Herz-Kreislaufsystem oder Personen, mit einem vorwiegend sitzendem Job, die bereits eine Rehabilitationsmaßnahme (zum Beispiel: Medizinische Trainingstherapie oder Krankengymnastik am Gerät) hinter sich haben, sollten Medizinisches Gesundheitstraining betreiben.

Das Ziel der "Medizinischen Trainingstherapie" ist also vor allem die Reduzierung akuter gesundheitlicher Probleme, sowie die Stabilisierung, als auch die Wiederherstellung der Gesundheit. Dabei steht nicht der Leistungszuwachs im Vordergrund.

Diese Form der "Medizinischen Trainingstherapie" ist eine reine Selbstzahlerleistung und wird nicht von den Krankenkassen übernommen.

Im Zusammenspiel der Erkenntnisse der Trainingswissenschaft, der Sportmedizin und der Physiotherapie wird das Training für das Medizinische Gesundheitstraining aufgebaut und durchgeführt.

Der Unterschied zu klassischem Fitnesstraining besteht in der Anwendung der Methoden und der Qualifizierung der betreuenden Trainer. In diesem Segment kommen unter anderem Sporttherapeuten, Sport- und Gymnastiklehrer, Physiotherapeuten sowie Sportlehrer u. ä. Qualifikationen zum Einsatz, um dem höheren gesundheitlichen Anspruch des "Medizinischen Gesundheitstrainings” gerecht zu werden.

Außerdem hat das Beweglichkeit- und Koordinationstraining einen weitaus höheren Stellenwert als dies im reinen Fitnesstraining der Fall ist. Dazu werden Ausdauertraining sowie Krafttraining kombiniert.



Ein weiterer Unterschied ist der hohe Grad der Individualisierung des Trainings. Da Risikofaktoren, Grad der Beschwerden und körperliche Vorgeschichte bei jedem unterschiedlich sind, ist es nötig, jedes Programm individuell auszuarbeiten. Beim Medizinischen Gesundheitstraining werden Leistungsdiagnostik, Ernährungskonzepte und Training miteinander kombiniert und vorangetrieben.

Die "Medizinische Trainingstherapie" ist ein aktives, physiotherapeutisch-medizinisches Behandlungskonzept, welches auf trainingswissenschaftlichen und sportmedizinischen Grundlagen basiert und vom Arzt verordnet werden muss.

Die Leistungen der "Medizinischen Trainingstherapie" können bei korrekter Umsetzung von der Umsatzsteuer befreit werden.

Unsere Aufgabe besteht darin, die strategische Ausrichtung Ihrer Einrichtung so zu verändern, dass eine optische und inhaltliche Abgrenzung zur klassischen Fitnesseinrichtung hergestellt wird.

Nutzen Sie unser Kontaktformular, um in einen direkten Dialog mit uns zu treten!

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d) verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.


Unsere Leistungen auswählen



Konzepte für Physiotherapien
Erfolg ist planbar!
E-Mail
Anruf